23. Bruche Jam Night mit BoltHillGang

Die Spannung steigt – und die regelmäßigen Proben werden konzentrierter und intensiver!
Unser Jungspund Christoph läßt uns in alter Feldwebelmanier „stramm stehen“ und prügelt uns das „Laisser-faire“ und die „Gemütlichkeit des Alters“ aus unseren senilen Hirnen.
Grund: Unser Auftritt bei der 23. Bruche Jam Night.
Da muss abgeliefert werden!

Ständige Pausen durch Toilettenbesuche sind da überhaupt nicht gerne gesehen. Ausgedehnte Testreihen mit übermäßigem Konsum heilkürbishaltiger Präparate, zur optimierten Tätigkeit der Vorsteherdrüse, hatten leider nur mäßigen Erfolg. Da weht ein kalter Wind durch den Proberaum und die Angst vor Liebesentzug ist ein ständiger Begleiter.
Ich verfolge übrigens einen völlig anderen Ansatz und glaube den Schwachpunkt des „Schleifers“ erkannt zu haben. Daher lasse ich meine Frau zu jeder Probe Käsekuchen backen. Ich bilde mir ein, in den letzten Proben  ein wohlwollendes Lächeln bei der Übergabe des Backwerks erkannt zu haben.

Naja. Wie dem auch sei. Die Motivation wird hoch gehalten und das ist was zählt.
Die Uhr tickt zwar – aber wir werden immer BESSER.

In der nächsten Ausgabe des Duden wird die deutsche Grammatik wohl neu geschrieben werden müssen – die Komparation lautet dann:
Gut – Besser – BoltHillGang
Danke Chris!

Alles für den Erfolg – alles für Bruche Jam Night!

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.